Unkonzentrierte Leistung gegen Tulln

Eigentlich hätten die GKL Damen mit einem Sieg ihren dritten Tabellenplatz absichern können, doch es kam leider anders. Den Beginn verschliefen die Damen aus Krems/Langenlois komplett und gerieten früh mit 5 Toren in Rückstand. Von dieser schlechten Anfangsphase konnte man sich bis zum Schluss nicht mehr erholen. An diesem Tag waren die Damen sehr unkonzentriert, langsam und mit vielen technischen Fehlern selbst ihr größter Ge...gner. Zwischenzeitlich gelang zwar eine Aufholjagd, die Heimischen setzten aber nochmal einen Schritt zu und gewannen schlussendlich das Spiel klar.

An dieser hohen Auswärtsniederlage konnte auch Torfrau Esther nichts ändern, die aber trotzdem schöne Paraden zeigen und einige Konter der Tullnerinnen entschärfen konnte um so ein noch schlechteres Ergebnis zu verhindern. Von der 7 Meterlinie sicher und auch außen sehr bemüht war Micky McGrady, die dieses Mal auch die Spielmacherposition übernahm.

Nun wartet eine längere Pause auf die GKL Damen um wieder Kräfte zu sammeln gesund zu werden.

Kopf hoch! Nach zwei grandiosen Spielen war leider dieses Mal ein schlechteres dabei.

Bericht: Viktoria Strom

Handball Tulln - GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois 34:24 (22:11)
GKL: Wundsam; McGrady (6/4), Vukovic (5), Music Ajla (4), Presslmeyr (4), Amsüss (2), Biber (2), Ringsmuth (1), Leopold, Primmer, Schön, Sporleder


U9w: Wir sind stark, wir sind schnell, wir sind einfach GKL!

Zu Trainingszwecken meldeten wir uns wieder bei einem U9W Turnier, diesmal in St. Pölten, an.

Wir konnten uns an St. Pölten, Hypo, Tulln, Eggenburg und Perchtoldsdorf messen. Von Turnier zu Turnier bemerkte man eine Steigerung in Technik und Taktik. Die Spielerinnen reflektierten nach jedem Spiel über ihr Verhalten und überdachten mit den Trainern technische und taktische Fehler.

Ein schwer erkämpfter 6. Platz der Leistungsgruppe und ein sehr guter 4. Platz der Aufbaugruppe, irrsinniger Ehrgeiz und großartiger Kampfgeist, begeistert uns Trainer immer wieder aufs Neue.

Wir sind stolz auf unsere U9W!!!


U11w: Start-Ziel-Sieg für die GKL Mädels

Für einige Mädels ging es bereits zum 4ten Mal (1x U11 und 2x U10) in den letzten Wochen gegen die Mädels aus Perchtoldsdorf. So kannte man sich bereits ganz gut und unsere Mädels nahmen sich vor auch auswärts wieder siegreich vom Parkett zu gehen.

So starteten dann auch die GKL Mädels und es stand schnell 0:3 - doch dann war man sich wohl zu sicher, die Mädels der Pdorf Devils kämpften toll um jeden Ball und ein kleiner Schlendrian machte sich bei den GKL Mädels bemerkbar. Nach einer kurzen Nachdenkpause in Form eines Timeouts besonnen sich aber unsere Mädels wieder auf ihre Stärken und bis zur Pause konnte ein +3 herausgespielt werden.

In der Pause wurden die kleinen Fehler kurz besprochen und man nahm sich vor noch konzentrierter aufzutreten und das konnten die Mädels dann auch umsetzen. Durch eine tolle Abwehrleistung konnten viele Bälle gewonnen werden und man zog Tor um Tor davon. So stand am Schluss ein verdientes +7 auf der Anzeigetafel.

Mit diesem Sieg konnten die Mädels den 2ten Tabellenplatz absichern bzw. den Vorsprung auf den Drittplazierten ausbauen - super Mädels wir sind stolz auf euch.

Gratulation auch an Johanna Holzmayer zu ihrem Comeback.

U11w: Pdorf Devils - GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois 12:19 (8:11)
GKL: Hartl; Provin (9), Hofmann Heidi (3), Steininger (2), Simlinger (2), Brückl (2), Weiss (1), Feuchtner, Maar, Thiel, Penn, Böckl, Holzmayer


U13w: Aufholjagd blieb leider unbelohnt

Unser Ziel im ersten Spiel des Play Offs gegen Vöslau war, dass wir ganz locker spielen wollten. In der ersten Halbzeit gelang uns das leider überhaupt nicht. Durch viele Eigenfehler waren wir schon nach wenigen Minuten deutlich zurück. Wohl deswegen auch, weil ein Großteil der Mannschaft die Müdigkeit vom Skikurs noch spürte.

In der zweiten Hälfte stellten wir unsere Abwehr diesmal auf eine 5:1 Abwehr um. Dadurch konnten wir das Spiel der Gegnerinnen so stören, dass wir Tor für Tor aufholen konnten. Auch unsere Torfrau Verena konnte mit einigen Paraden glänzen. Aber es reichte diesmal nicht die Kräfte um das Unmögliche wirklich noch zu erreichen und wir mussten uns schließlich mit 18:22 geschlagen geben.

Wir konnten aber wiedermal sehen, dass wir gegen jeden Gegner mithalten können. Wir konnten jeden Mädel Spielzeit geben und die Mannschaft wird nächste Woche gegen Korneuburg wieder das Beste versuchen.

Das Trainerteam ist stolz auf Euch!!

Bericht: Werner Tremmel

GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois - Vöslauer Handballclub 18:22 (6:13)
GKL: Schmid; Leutmezer (4), Deim (5), Leutmezer (4), Gruber (3), Hajdú (3), Tremmel (1), Zarska (1), Rudischer (1), Autherith, Osmanovic, Rampsl, Rauscher, Rohrweck, Gafgo


U10w: Mit guten Leistungen zu 2 Siegen im Meister PlayOff!

Am Sonntag hieß es ab nach Korneuburg zum U10 Turniertag in Korneuburg. Unsere Gegner hießen diesmal Union APG Korneuburg Handball Damen und Pdorf Devils.

Im ersten Spiel ging es gegen toll kämpfende Mädchen aus Korneuburg. Unsere Mädels der GKL starteten gut ins Spiel und es konnte rasche eine Führung herausgeworfen werden, welcher kontinuierlich ausgebaut werden konnte. So stand am Schluss ein deutlicher Sieg zu Buche.

Nach einer Pause ging es gegen Perchtoldsdorf und diese Pause hat unseren Mädels nicht besonders gut getan. Verschlafen starteten sie ins Spiel und so stand es nach 4 Minuten 4:4 und zwang uns zu einem verfrühtem Timeout. Die Worte des Trainers hat den Mädels dann anschließend gut getan, denn bis zur Pause erzielt die Mädels aus Pdorf kein Tor mehr und in der zweiten Hälfte auch nur noch 2 und so ergab sich auch im zweiten Spiel ein deutlicher Sieg.

An diesem Tag ist vor allem unsere Torfrau Valentina Böckl herauszuheben. „Vali“ hat in beiden Spielen tolle Leistungen gezeigt und war ein großer Rückhalt für die Mannschaft.

Gratulation auch an Anika Leitgeb, die heute ihre ersten Tore in der Meisterschaft erzielt hat.

Ein ganz großes Lob auch an die Mädels, die vielleicht nicht immer die meisten Tore erzielen, aber mit tollen kämpferischen Leistungen das Kollektiv stärken und damit genauso wichtig sind - gratuliere ihr macht einen super Job.

U10W Union Korneuburg - GKL Waldviertel 6:26 (4:15)
GKL: Simlinger (13), Thiel (4), Brückl (3), Kastenhuber (2), Penn (2), Feuchtner (1), Zehetner (1), Aron, Böckl, Leitgeb, Sachseneder

U10W GKL Waldviertel - P’dorf Devils 22:6 (12:4)
GKL: Simlinger (8), Thiel (4), Feuchtner (3), Brückl (2), Leitgeb (2), Kastenhuber (1), Penn (1), Zehetner (1), Aron, Böckl, Sachseneder


Frauenliga: Gelungene Revanche gegen Hollabrunn

Knapp 10 Tage nach dem Auswärtsspiel in Hollabrunn, konnten die GKL Damen das Heimspiel am Samstag für sich entscheiden.

In der Anfangsphase merkte man den GKL Ladies die Nervosität deutlich an. Viele klare Torchancen wurden vergeben und einige unnötige technische Fehler schlichen sich in das Spiel ein. Mitte der ersten Hälte konnte man jedoch ausgleichen und gab ab dann die Führung nicht mehr aus der Hand. Die Gäste aus Hollabrunn konnten noch einige Male ausgleichen, jedoch schafften es die GKL Damen immer wieder den Vorsprung zu verteidigen. Die beiden Torfrauen waren der Mannschaft ein guter Rückhalt und durch viele schöne Kombinationen im Angriff konnten sich auch viele Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen.

Die Revanche für die eher unglückliche Niederlage in Hollabrunn ist somit gelungen.

Bericht: Teresa Riss

24.02.2018 GKL Waldviertel - SG Hollabrunn/Stockerau 30:28 (15:14)
GKL: Hannah Brenner, Esther Wundsam; Lejla Musicc (6), Viola Primmer (5), Celine Ringsmuth (5), Ajla Music (4), Katrin Preßlmeyr (4), Micky McGrady (3), Patricia Leopold (2), Charlotte Neuchrist (1/1), Paula Aschauer, Julia Grillmaier, Ester Sporleder, Katica Vukovic

Im Bild: Hannah Brenner

 


U11w: Das war ein Fight auf Augenhöhe

Die Vorzeichen standen nicht besonders gut, die "richtigen" U11 Spielrinnen waren nicht vollzählig und die U10 Spielerinnen, die den Großteil der U11 stellen, kamen direkt von Gänserndorf mit bereits 2 Spielen in der U10 in den Beinen. Daher hieß es vor dem Spiel eher die Mädels munter zu halten und sie wieder auf Betriebstemperatur zu bringen.

Wir wussten, dass wir mit den körperlich überlegenen Mädels aus St.Pölten nur mithalten können, wenn wir eine enorme Laufbereitschaft an den Tag legen. Und das zeigten unsere Mädels dann auch. Das Spiel ging in der ersten Halbzeit hin und her und die St.Pöltnerinnen zeigten, dass sie eine der besten Mannschaft in der Meisterschaft haben und so ging man mit einem 12:11 für die Mädels aus der Landeshauptstadt in die Pause.

In der Kabine sammelten unsere Mädels nochmals ihre Kräfte und schworen sich ein, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Und so ging sie auch hinaus - dort wurden sie vom Publikum und von unseren U16 Mädels toll unterstützt. Ihr Wille war von Beginn an ersichtlich und auf Basis einer tollen Abwehrleistung gingen die Mädels in Führung und am Schluss stand ein verdientes +3.

Am Schluss waren sich beide Trainerteams einig: Das war ein Fight auf Augenhöhe. Ein cooles Spiel mit allem was ein Handballspiel braucht - Emotionen, Kampfgeist und tolle Aktionen, aber immer fair, in dem beide Mannschaften zeigten, dass sie tollen Handball spielen können.

Und so konnten am Schluss beide Mannschaften mit erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen, denn die gezeigten Leistungen der GKL Mädels und der Mädels von Union St. Pölten Frauenhandball waren eine tolle Werbung.

Union St. Pölten Frauenhandball - GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois 21:24 (13:12)
GKL: Hartl; Simlinger (8), Steininger (5), Provin (3), Hofmann (3), Brückl (2), Feuchtner (1), Aron, Maar, Penn, Thiel

 


U10w: Die GKL Mädels starten mit 2 Siegen ins Meister PlayOff!

Am Samstag in der Früh hieß es, verletzungs- und krankheitsbedingt etwas dezimiert, ab nach Gänserndorf zu den ersten Spielen im NÖ U10W Meister PlayOff.

Im ersten Spiel ging es gegen die Pdorf Devils. Ein neuer Gegner, den die Mädels noch nicht kannten und so ging es die ersten 5 Minuten hin und her bis sich dann die GKL Mädels etwas absetzen konnten und bis zur Pause mit 6:12 führten. Dieser Vorsprung wurde dann in der 2ten Halbzeit verwaltet und am Schluss stand es 16:22 für die Mädels der GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois.

Im zweiten Spiel hieß der Gegener Union APG Korneuburg Handball Damen - ein Gegner gegen den die Mädels schon im Grunddurchgang spielten. In diesem Spiel starteten die Mädels besser - zur Pause stand es 12:6 für die GKL Mädels. Nach der Pause konnte der Vorsprung ausgebaut werden und am Schluss stand ein klares 23:10 für die Mädels der GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois.

Gratulieren möchten wir auch noch Anika Leitgeb, die in diesen beiden Spielen ihr Debüt gegeben hat und sich sofort toll in die Mannschaft integriert hat. Super Anika - weiter so

Nach den Spielen hieß es dann für rd. 2/3 der Mannschaft auf zur nächsten Reise quer durch NÖ nach St.Pölten, wo am Nachmittag bereits das nächste Spiel, diesmal in der U11, auf die Mädels wartete.

Pdorf Devils - GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois: 16:22 (6:12)
GKL: Brückl (7), Thiel (6), Simlinger (5), Hofmann (2), Feuchtner (1), Zehetner (1), Aron, Kastenhuber, Leitgeb, Penn, Teichtmeister

GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois - Union APG Korneuburg Handball Damen: 23:10 (12:6)
GKL: Simlinger (8), Brückl (3/1), Feuchtner (3), Hofmann (3), Thiel (3), Kastenhuber (2), Zehetner (1), Aron, Leitgeb, Penn, Teichtmeister


U13w: Unsere Mädels schaffen den Sprung ins Meister PlayOff!

In diesem letzten Heimspiel des Grunddurchganges setzten wir alle Mädels ein. Die Eggenburger Mädels hatten dagegen nur wenig Austausch und wir konnten sie mit schnellen Angriffen überlaufen. Sie versuchten unserem Tempo standzuhalten, jedoch machten sie zu unseren Gunsten viele Fehler, aus denen wir schöne Tore machen konnten. Viele Sachen die wir geübt hatten, konnten umgesetzt werden und am Ende konnten wir uns die 2 Punkte holen.

Wir sind sehr stolz auf unsere Mädels und hoffen, dass es ihnen weiterhin Spaß macht. Wir freuen uns auf ein hoffentlich gutes oberes Play-Off

Bericht: Celine Ringsmuth

GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois - Uhc Eggenburg 39:17 (18:11)
GKL: Schmid; Leutmezer (14), Deim (8), Gruber (5), Gafgo (4), Hajdú (3), Tremmel (2), Zarska (2), Rudischer (1), Autherith, Osmanovic, Rampsl, Rauscher, Rohrweck


U16w: Auswärts in St.Pölten einen Punkt geholt

Mit einem minimierten Kader fuhren wir nach St.Pölten.Gleich zu Beginn zeigten die GklL Damen ihr Können und gingen deutlich in Führung. Doch diese hielt leider nicht lange, da die Gegnerinnen langsam aufholten und es am Ende unentschieden ausging.

Trotz dessen war es ein spannendes Spiel mit viel Teamgeist bei den Mädels der GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois

Bericht: Lajla Alkic

Union St. Pölten Frauenhandball - GKL Waldviertel - Frauenhandball Krems/Langenlois 21:21 (10:11)
GKL: Steindl; Forstner (6), Neuchrist (6), Aschauer (3), Alkic Lajla (2), Amsüss (2), Leopold (2), Maurer, Reiter