Niederlage im letzten Spiel im Grunddurchgang

Union Korneuburg – SG Langenlois/ Krems 39:23 (22:11)

SG: Deifl, Kleberger; Heindl (3), Autherith M. (3), Ehrenreich, Bruckner, Stiglitz, Pfaffinger (7), Autherith S. (3), Jaresch (3, 2/2), Hasecic (2), Riedlmayer B. (2), Hummel.

Spielprotokoll auf oehb-handball.liga.nu

Im für die Tabellensituation bedeutungslosen letzten Spiel im Grunddurchgang, ging es auswärts gegen den Meisterschaftsfavoriten und überlegenen Tabellenführer Union Korneuburg. Nach dem fixierten 3. Platz im Grunddurchgang und damit den Einzug ins obere Play-Off, konnte die SG Langenlois/ Krems komplett ohne Druck in diese Partie gehen. Im Vorfeld spekulierten wir schon damit, dass uns der Gegner unterschätzt und wir Korneuburg vielleicht ein bisschen ärgern können.

Doch es kam ganz anders. Uns gelang es nur in den ersten 12 Minuten der ersten Halbzeit mitzuhalten (Spielstand 6:5), dann ließ vor allem unsere Konzentration im Angriff nach, und Korneuburg kam zu vielen einfach Toren über die 1. und 2. Welle. Auch die Deckungsarbeit im Positionsangriff von Korneuburg war diesmal nicht so konzentriert und so machte auch der Kreisläufer der Gastgeber viele einfache Tore von seiner Position. Die Partie war bereits zur Pause klar entschieden – 22:11 für Korneuburg.

In der Pause haben wir unsere Schwächen und Fehler angesprochen und konnten so nach der Pause mit einer besseren Einstellung den Rückstand bis zur 47 Minute konstant halten (Spielstand: 31:20). Auch aufgrund von zahlreichen Wechsel konnten wir diese Leistung aber nicht bis zum Schluss durchziehen und Korneuburg konnte abermals durch schnelle und einfache Tore den Vorsprung weiter ausbauen. Endstand: 39:23 für Korneuburg.

 

Das war bestimmt keine Leistung wie man sich es vorstellt und wünscht. Im Vorfeld war eben schon die Hoffnung da, das man komplett ohne Druck ein bisschen mit den Titelfavoriten mithalten kann. Doch es hat sich gezeigt, dass die Mannschaft mit Druck eine bessere Leistung abrufen kann, was natürlich die Hoffnung für das obere Play-Off ist.

 

Hervorheben möchte ich heute die Leistung von unserem jüngsten Spieler im Kader (16 Jahre), Sebastian Autherith, der sich mit 3 schönen Toren vom Rückraum in die Torschützenliste eintragen konnte.

 

Weiter geht es nun im oberen Play-Off gegen folgende Gegner: Union Korneuburg (3 Bonuspunkte), UHC Tulln (2 Bonuspunkte), UHC Eggenburg (0 Bonuspunkte).

Die SG Langenlois/ Krems startet als Drittplatzierter mit 1 Bonuspunkt in das Meister-Play-Off der Landesliga.

 

Die ersten Spiele finden am Wochenende 18./ 19.02.17 statt.

Sobald die Auslosung steht, werden wir hier wieder darüber berichten.

 

Wir freuen uns jetzt schon wieder auf zahlreiche Unterstützung bei den Heimspielen in der Sporthalle Langenlois.

Ziel muss auf jeden Fall das Halten des 3. Platzes sein, wobei mit einer ähnlich konzentrierten Leistung wie im Heimspiel gegen Eggenburg, durchaus alle Gegner im oberen Play-Off, bei den Heimspielen geärgert werden können.

Das könnte auch interessant sein...