U11w: Großer Kampfgeist und eine starke Halbzeit war leider zu wenig!

Diesmal ging es gegen Wr.Neustadt um den 2. Platz in der NÖ Landesmeisterschaft und somit um einen Startplatz bei den Ö-Meisterschaften. Schon vor dem Spiel war klar, dass wir eine gute Leistung der gesamten Mannschaft brauchen.

Die GKL Mädels begannen sehr gut und lagen eigentlich die erste Halbzeit immer in Führung und spielten wahrscheinlich die beste 1. Hälfte der Saison. Leider konnten sie gegen Ende der ersten Halbzeit ihre Chancen nicht immer nutzen und so stand es zur Pause 12:12.

Man nahm sich sehr viel vor für die 2. Hälfte, doch ein paar verletzte Spielerinnen und zu viel Respekt vor den Gegnerinnen ließen das Spiel etwas kippen. Einige Mädels gaben in dieser entscheidenden Phase die Verantwortung zu schnell ab oder trafen die eine oder andere falsche Entscheidung und so kam es, wie es kommen musste und man geriet in Rückstand, den man bis zum Schluss, trotz einer kämpferischen Leistung, nicht mehr aufholen konnte – so verlor man diesmal mit -3.

Die Niederlage ist natürlich kein Beinbruch, hat uns aber gezeigt, um die Besten der Liga schlagen zu können, müssen wir es schaffen, dass mehrere Spielerinnen in den wichtigen Phasen die Verantwortung übernehmen können und mehr Vertrauen in ihr eigenes Können haben.

Ein Kompliment an Elisa Simlinger, Lisa Brückl & Valentina Böckl die ihr Potenzial in den letzten Spielen abrufen konnten und auch Verantwortung übernommen haben.

Jetzt geht es am Muttertag in Gänserndorf noch einmal um einen positiven Abschluss der Saison.

Gratulation an die U11 Mädels von Roomz Hotels ZV Handball Wiener Neustadt & ihrer Trainerin Agnete Koloszar und viel Erfolg bei den Ö-Meisterschaften.

HMW GKL Waldviertel – Wr. Neustadt 19:22 (12:12)
GKL: Simlinger (7/2), Hofmann (4), Brückl (3), Feuchtner (2), Kastenhuber (1/1), Sachseneder (1), Thiel (1), Böckl, Leitgeb, Naber, Penn, Teichtmeister

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.