Sensationeller 3. Ö-Meistertitel durch die U11M

Die SG Krems-Langenlois erobert mit der U11 sensationell den 3. österreichischen Meistertitel der Saison!

Unsere U11 Burschen schlagen im Finale der U11 Meisterschaft in der Stadthalle Wien die Burschen von WAT Fünfhaus mit 17 : 16


<br /> <a href="https://flic.kr/s/aHskXanFns" target="_blank">Click to View</a>

Das Projekt ZUHKunft unserer Spielgemeinschaft trägt erste Früchte, um die uns mittlerweile ganz Handballösterreich beneidet.

Am 10./11. Juni fand in Wien in der Stadthalle B die Staatsmeisterschaft in der U11 statt. Mit dabei waren Bregenz, Ferlach, West-Wien, Graz, Fünfhaus und eben unsere Burschen. Am ersten Spieltag konnten wir mit 2 ungefährdeten Siegen gegen West-Wien und Ferlach den Gruppensieg in der Gruppe B erobern. Beide Spiele konnten mit 23: 12 gewonnen werden und in keiner Phase waren diese Siege in Gefahr. Zu eindrucksvoll und taktisch sehr diszipliniert dominierten unsere jungen Burschen das Spielgeschehen am ersten Spieltag. Die körperliche Präsenz am Platz und die konditionelle Stärke war beeindruckend, obwohl die hohe Temperatur und das wirklich unangenehme Raumklima in der Halle gegen jede Art einer sportlichen Betätigung sprach. Am ersten Tag konnten alle Spieler unserer SG eingesetzt werden, alle Burschen erhielten ihre Spielzeit bei dieser Staatsmeisterschaft.

Im Halbfinale am Sonntag ging es um 11.00 h gegen die Bregenzer, die einige wirklich große Spieler in ihren Reihen hatten und die Burschen aus dem Ländle waren in diesem Spiel sehr motiviert, weil sie auch unbedingt das Finale erreichen wollten. Es gestaltete sich ein  gutes Spiel, welches bis zur 8. Spielminute sehr ausgeglichen war. Ab dann übernahmen wir sukzessive das Kommando, auch aufgrund unserer körperlichen Ausdauer und des unbedingten Siegeswillens, welchen die Jungs an den Tag legten. Angefeuert von vielen lautstarken Fans gelang unserer Mannschaft dann letztendlich ein eindeutiger Sieg mit 22:17.

Die Pause nach dem Spiel diente der Regeneration, Erholung, Motivation und Einstimmung auf das bevorstehende Finale um 14.00h. Kleine Wehwehchen wurden erfolgreich behandelt, und die Akkus der Burschen wurden bestmöglich aufgeladen. Um 14.00h, nach der feierlichen und für die Burschen beindruckenden Bundeshymne, wurde noch einmal der Siegeswille gemeinschaftlich beschworen, zumal es gegen die starken Fünfhauser ging, die im Halbfinale die West-Wiener klar besiegen konnten. Die beiden stärksten Mannschaften dieses Jahrgangs aus Österreich standen sich nun im Finale gegenüber und erstmals wurde den jungen Männern bewusst, dass es sich hier um ein echtes Finalspiel handelte, bei dem es um alles ging. Dementsprechend waren die Spieler beider Mannschaften anfangs auch sichtlich nervös. Das zeigte sich auch im Spiel und in den Aktionen. Das gesamte Spiel gelang es keiner Mannschaft sich eindeutig abzusetzen oder das Spiel in die Hand zu nehmen. Man sah beiden Mannschaften auch an, dass die vielen Spiele in der zu heißen Halle ihren Tribut forderten. Eine hervorragende Tormannleistung von Mathias Höllerer rettete unsere Mannschaft mehrmals vor scheinbar sicheren Toren des Gegners und angeführt von Jakob Schwanzer gelang unseren mit Herz und unbedingten Siegeswillen kämpfenden Burschen der letztendlich glückliche aber doch verdiente Sieg mit nur einem Tor Differenz. Die Freude war grenzenlos, der Jubel der Kinder fand kein Ende.

Wir bedanken uns beim gesamten Betreuerteam, aber vor allem bei den Trainern Lajos Panovics und Alex Hofmann, die es geschafft haben, die Mannschaft über das gesamte Wochenende perfekt einzustellen und die über die ganze Saison hervorragende Arbeit geleistet haben und gratulieren zum österreichischen Staatsmeistertitel!

Bericht: 11.6.2017 Gerald Jahl

Spielberichte findest du hier:

Spielbericht ÖMS U11M

FOTOS findest du hier:

Match gegen Ferlach

Match gegen Bregenz

Finale gegen Fünfhaus

Siegerehrung & Heuriger

Das könnte auch interessant sein...