ML: Sieg gegen Eggenburg mit zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten

In einem Spiel mit zwei Halbzeiten wie Tag und Nacht, ging die SG Langenlois/Krems nach einer starken zweiten Halbzeit als Sieger hervor.

 

Zunächst starteten die Gastgeber der SG Langenlois/Krems besser ins Spiel und gingen mit Toren von Schopp und Riedlmayer nach 5 Minuten mit 2:1 in Führung. Dann wendete sich das Spiel und die Gäste vom UGA UHC Eggenburg gingen bis zur 10. Minute mit 2:4 in Führung. Es gelang zwar wieder der Ausgleich zum 4:4, aber Eggenburg konnte wieder mit zwei Toren in Führung gehen und diese Führung auch aufrecht erhalten. Trotz guter Paraden von Stefan Kleberger war es in der ersten Halbzeit wie verhext und es schien so als würde der Ball nicht ins gegnerische Tor wollen. Auf Seite der Eggenburger gelang hingegen Tor um Tor und so mussten die SG Langenlois/Krems mit einem 6:10 Rückstand in die Halbzeitpause gehen.

 

Nach dem Seitenwechsel sah alles zunächst so aus, als würde es so weitergehen wie in der ersten Halbzeit. So stand es in Minute 35 9:13 für die Eggenburger Gäste. Mit Toren von Hauch, Jaresch und Hummel kamen die Jungs der SG Langenlois/Krems in Minute 45 auf zwei Tore heran, ehe Günter Walzer den Anschlusstreffer zum 15:16 Werfen konnte. Dann wendete sich das Spiel zu Gunsten der Gastgeber der SG Langenlois/Krems, plötzlich gelangen Tor um Tor. Eckharter, Jaresch und Hauch schossen die Langenloiser bis zur 55. Minute mit 4 Toren in Führung, während Eggenburg in der Offensive immer wieder scheiterte. Schließlich konnten die Mannen der SG Langenlois/Krems bis zum Schlusspfiff die Führung aufrecht erhalten und siegten dann verdient mit 24:21.

 

Der beste Werfer der SG Langenlois/Krems war Raphael Eckharter mit 6 Treffern.

 

SG Langenlois/Krems vs. UGA UHC Eggenburg 24:21 (6:10)

SG: David SCHOPP (4), Günther WALZER (2), Stefan KLEBERGER, Klaus WINGLHOFER, Michael HAUCH (4), Johannes KITZLER, Jürgen JARESCH (5/2), Raphael ECKHARTER (6), Bernhard RIEDLMAYER (2), Nikolaus STIGLITZ, Michael HUMMEL (1), Lukas SCHWEIGER;

Das könnte auch interessant sein...