U18w: Zuviel Respekt verhindert besseres Ergebnis

Obwohl wir jedem Spiel gegen Hypo NÖ mit Respekt entgegenblicken, haben wir alle unser Bestes gegeben. Die Gäste forderten uns in der Abwehr mit ihrem hohen Tempo im Angriff und konnten sich wie erwartet von Beginn an einen Vorsprung herausspielen. Trotz der Überlegenheit der Hypo NÖ Spielerinnen haben wir auch nach der Pause den Kopf nicht hängen gelassen und die zweite Halbzeit „nur“ -6 verloren.

Bericht: Michaela Schön

GKL Waldviertel – Frauenhandball Krems/Langenlois – Hypo Handballklub NÖ 23:45 (8:24)
GKL: Wundsam; Lejla Music (9), Aschauer (6), Biber (2), MGrady (2/1), Schön (2), Ringsmuth (1), Vukovic (1), Leopold, Maurer

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.